Frische Ideen aus der Region

CDU-Bundestagskandidat Joachim Ebmeyer überreicht Vorschläge der Parteimitglieder aus dem Kreis Herford und Bad Oeynhausen an CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak

Die Arbeit am Regierungsprogramm von CDU und CSU für die Bundestagswahl am 26. September befindet sich in den letzten Zügen. Auch die Mitglieder des CDU-Kreisverbandes Herford und der CDU Bad Oeynhausen haben ihren Beitrag dazu geleistet und Vorschläge für das Regierungsprogramm formuliert. Die Ergebnisse aus den Diskussionen an fünf virtuellen Thementischen, die per Videokonferenz Ende Mai stattfanden, überreichte nun der CDU-Kandidat für den Bundestagswahlkreis Herford - Minden-Lübbecke II, Joachim Ebmeyer, an den Generalsekretär der CDU Deutschlands, Paul Ziemiak, in Berlin.

Digitale Diskussion mit Steffen Kampeter

„Die Corona-Pandemie und die Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft“

Gemeinsam mit der Mittelstands- und Wirtschaftsunion lädt der CDU-Kreisverband ein zu einer digitalen Diskussion zu dem o. g. Thema mit Steffen Kampeter, Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände und Parlamentarischer Staatssekretär a. D., ein.

Joachim Ebmeyer mit mehr als 98 % zum Bundestagskandidaten gewählt

Aufstellungsversammlung der CDU für den Wahlkreis 133 Herford Minden-Lübbecke II

Joachim Ebmeyer ist mit 98 % Zustimmung zum Kandidaten für die Bundestagswahl am 26. September 2021 gewählt worden. Der 36-Jährige ist ein bodenständiger und verlässlicher Typ, der die Interessen der Bürger in Berlin gut vertreten wird.

Digitales Unternehmergespräch mit Dr. Carsten Linnemann MdB

Wie kommt die Wirtschaft aus der Pandemie?

Gemeinsam mit dem CDU-Stadtverband Herford lädt der CDU Kreisverband zu einem digitalen Unternehmergespräch mit Dr. Carsten Linnemann MdB, Vorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsunion der CDU/CSU, stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Mitglied des Bundesvorstandes der CDU, ein.

Kommunen im Kreis Herford erhalten 20,5 Millionen Euro aus Unterstützungsprogramm

Kommunen im Kreis Herford erhalten 20,5 Millionen Euro aus Unterstützungsprogramm –  Geld wird bereits am Montag ausgezahlt

Die Corona-Pandemie hat die Kommunen auch bei uns im Kreis Herford stark belastet. Grund dafür sind erhöhte Ausgaben durch Corona und weggebrochene Gewerbesteuereinnahmen. Mit 2,72 Milliarden Euro gleichen das Land Nordrhein-Westfalen und der Bund den Kommunen diese Mindereinnahmen aus. Die Bescheide sind verschickt, das Geld wird den Kommunen bereits am kommenden Montag ausgezahlt.

Maßnahmen gegen die Corona-Krise

Die Bewältigung der Pandemie bedeutet einen historischen Kraftakt für die Bevölkerung und Wirtschaft. Bundesregierung und Parlament haben mehrere milliardenschwere Maßnahmenpakete beschlossen, um der Krise effizient, pragmatisch und schnellstmöglich entgegenzutreten. Der Unionsfraktion ist wichtig, dass das wirtschaftliche Leben und der Zusammenhalt der Gesellschaft erhalten bleiben.
Stand: 18. November 2020

Deine Frage an Martin

Martin Schuster mit jungen Wählern im Gespräch

Der Bürgermeisterkandidat von CDU und FDP, Martin Schuster, stellt sich den Fragen der jungen Wähler in Bünde.
Dabei ist alles erlaubt - egal ob Politisches oder Privates. In Moderierter Runde haben die Teilnehmer die Möglichkeit Ihre Fragen aufzuschreiben. Natürlich können alle ihre Fragen auch schon im Vorfeld über die Sozialen Netzwerke stellen.

Wir freuen uns auf einen Spannenden Nachmittag.

Paul Ziemiak zu Besuch in Bünde

Gemeinsam mit dem Generalsekretär der CDU Deutschlands, Paul Ziemiak haben sich die Bürgermeisterkandidaten für Bünde und Enger, Martin Schuster und Philipp Kleineberg, sowie die CDU Landratskandidatin, Dorothee Schuster, zu einer interkommunalen Radtour von Enger nach Bünde getroffen.
Im Anschluss gab es für Interessierte die Gelegenheit im Rahmen einer Diskussionsrunde Fragen an Ziemiak zu stellen.

Kirche wird digital

Spradower Kirchengemeinde ganz weit vorne

Nicht nur die Corona Krise hat dazu geführt, dass viele Bereiche des Lebens digitaler und schneller werden. Bereits seit zwei Jahren arbeitet die Kirchengemeinde in Spradow intensiv an einer ganzheitlichen Digitalisierungs-Strategie.